A Kind of Magic

 

Wie entstehen Undines Bilderwelten? … Denn das ist es, was sie sind: Welten, geschaffen aus inneren und äußeren Bildern, die sich gegenseitig hervorrufen, verstärken und ineinander verschmelzen.

Undines Bilder entstehen so, wie sie lebt: im Wellenritt durch die Welt der mannigfaltigen Möglichkeiten. Erkannt werden diese und gewürdigt, aufgenommen und wahrgenommen, erweitert durch die nächsten Begegnungen und Anregungen, gerollt und gewendet und durchaus auch mal durch die Lüfte gewirbelt. Einmal am Kaleidoskop gedreht und es zeigen sich neue, ungeahnte Visionen. So entsteht Undines Malerei Schicht um Schicht, birgt in ihren Tiefen die ersten Impulse und lässt an ihrer Oberfläche die vielen verschiedenen Möglichkeiten durchschimmern, die auf dem Weg des Malens erprobt werden wollten. Alles darf auf diesem Weg seine Gestalt zeigen und sich in das große Ganze integrieren. Sei es noch so unscheinbar oder ach so berstend voll Licht. Alles kann Verwandlung erleben und sich Pinselstrich nach Pinselstrich an seinem wohligen Platz einfinden. In dieser feiernden Großherzigkeit, in dieser wunderbaren Umarmung liegt die Wärme der Malereien. Und eben nicht nur der Malereien, auch der Malerin selbst.

 

Für Undine von Anne-Christine